Von der Röhre zur Glasfaser
eine Erfolgsgeschichte

Die RIDACOM Medienversorgung GmbH ist Ihr komplexer Dienstleister, wenn es um die Versorgung Ihrer Immobilie mit TV, Radio und Internet geht. Mit mehr als siebzigjähriger Erfahrung zählt unser Unternehmen heute zu den modernsten Medienversorgern in Deutschland. Wir bieten Ihnen mit eigenen Mitarbeitern innovative und technische Lösungen aus einer Hand. RIDACOM verbindet Angebote aus den Bereichen Satelliten TV, Breitbandkabel TV und schnellem Internet und verfügt zudem über eine eigene Planungs- und Entwicklungsabteilung. Als langjähriger Ausbildungsbetrieb sorgen wir für unseren eigenen Fachkräftenachwuchs.

Meilensteine

  • Im Jahre 1947

    gründeten Franz Ebert und Herbert Jansen das Unternehmen „Rundfunk – und Beleuchtungshaus“ in Frankfurt am Main und legten so den Grundstein zu einer erfolgreichen Firmengeschichte. 1953 wurde das erste serienmäßige Fernsehgerät „Telefunken FE8“ in das Portfolio aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt war das Unternehmen eines der Ersten, das Fernsehtechnik im Angebot hatte. Durch den rasant wachsenden Fernsehmarkt mussten die Räumlichkeiten 1972 erweitert werden. Der mobile Kundendienst umfasste hier bereits zwanzig Mitarbeiter. Mit der Übernahme der Firma durch Wilhelm Lachner und Manfred Hill wurde der Name 1976 in „Fernsehhaus Nord“ umgewandelt. Die Installation von Kabelfernsehanlagen und terrestrischen Antennen-Gemeinschaftsanlagen zählt seit 1985 zu den Schwerpunkten des Unternehmens. Thomas Knies, einer der heutigen Geschäftsführer, beginnt 1986 seine Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker. 240 cm Durchmesser und drei empfang bare Programme – die erste private Satelliten-Empfangsanlage wird 1987 in Frankfurt durch das Unternehmen montiert.

  • In den folgenden Jahren

    müssen die Geschäftsräume erneut vergrößert werden. Verkauf und Montage von Antennen, SAT- und Kabelempfangsanlagen bilden schon 1993 die Säule des Unternehmens. Der Absatzmarkt für TV-Empfangsgeräte reformiert sich und so wird der Handel mit Endgeräten 2002 eingestellt. 2003 beginnt mit einem Großauftrag für T-Systems der Aufstieg des Unternehmens zum Spezialisten für die Montage von Kabel- und SAT-Anlagen. 2004 wird der Montageservice des Unternehmens bereits von zahlreichen Elektromärkten genutzt, Haus- und Wohnungsverwaltungen zählen bereits zu Stammkunden und auch die ersten Auslandsaufträge folgen. Die Priorität des Unternehmens steht fest und so folgt 2005 die Umfirmierung: Richtfunk, Datenfunk, Kommunikationstechnik – RIDACOM. Von Frankfurt nach Aschaffenburg – 2006 wird der Betrieb verlagert. 3000 digitale SAT-Anschlüsse in Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen werden 2010 bereits jährlich installiert. Der Satellitenbetreiber ASTRA registriert 2011 diese Leistung und besucht zu Referenz- und Dokumentationszwecken zahlreiche SAT-Gemeinschaftsanlagen – alle erstellt durch RIDACOM. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, bietet RIDACOM 2012 die erste SAT-Mietanlage an. Ein weiterer Erfolg. Die Nachfrage wächst weiter. RIDACOM in der Fachpresse – 2013 stellt ASTRA Deutschland die Anlagen des Unternehmens als Referenzen vor. Die Partnerschaft mit Landesverbänden der Wohnungswirtschaft wächst ständig. Das deutsche Architektenblatt stellt 2015 eine hochmoderne Glasfaser SAT-Anlage vor – installiert und montiert von RIDACOM. 2016 ist es soweit: Einzug in das neue Firmengebäude in Mömbris. Das Jahr 2017 startet mit dem Rückblick auf 70 Jahre Firmengeschichte und stellt gleichermaßen einen Neubeginn dar. Wie schon 1947 haben zwei Männer eine Vision: zukunftsweisende Medienversorgung. In Jörg Blum findet Thomas Knies einen Partner, mit dem er diese Vision verwirklichen will. Es folgt die Umwandlung der RIDACOM e.K. zur RIDACOM Medienversorgung GmbH. Parallel zu dieser Umwandlung beginnt die Umstrukturierung des Unternehmens, der Aufbau einer neuen Vertriebsstruktur und die Erweiterung der Aufgabenfelder durch die Übernahme der Bestände eines NE4 Betreibers. 2018 eröffnet die erste Niederlassung im hessischen Gelnhausen. RIDACOM erhält die Zuschläge für mehrere Großprojekte und hat dadurch die Möglichkeit weitere Arbeitsplätze zu schaffen.

Und heute?

2019 ist RIDACOM von der Röhre bei der Glasfaser angekommen.
RIDACOM bildet seinen eigenen Nachwuchs aus und hat die Anzahl seiner Mitarbeiter verdoppelt. Im Baden-Württembergischen Waiblingen eröffnet RIDACOM seine zweite Niederlassung verbunden mit der Einstellung weiterer Servicetechniker. Als Fördermitglied des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) ist RIDACOM immer bestrebt neue Herausforderungen anzunehmen, immer wieder neue Wege zu beschreiten und seine Kunden mit höchster, zukunftsorientierter Technik zufriedenzustellen.

RIDACOM lebt die Medienversorgung.
Da wundert es nicht, dass zahlreiche zufriedene Kunden mit Recht sagen:

RIDACOM – SO GEHT MEDIENVERSORGUNG